C-Date

Mingle – gesellschaftlich der beste Beziehungsstatus für Partner mit einem ausgewogenen Liebesleben

Das Wort „Mingle“ ist eine Kombination aus „mixed“ und „Single“. Es beschreibt eine Art offene Beziehung: Mann und Frau teilen das Bett, verbringen ihre Freizeit miteinander und besuchen Events. Außenstehende nehmen sie als Pärchen wahr. Offiziell bleibt ihr Beziehungsstatus trotzdem Single. Diese unverbindliche Beziehungsform geht über „Fuckbuddies“ (Sex-Partner) und „Friends with benefits“ (Freunde mit Vorzügen) hinaus.

Mingle ist die neue Trend. Hier ein Mingle Frau.Es ist ein Zusammensein ohne Verpflichtung. Trendforscher Peter Wippermann charakterisiert diese Halbbeziehung als gesellschaftliches Phänomen und zeittypische Lebensform junger Menschen. Erfahrungsberichten zufolge entspricht diese Beziehungsform vornehmlich dem Bedürfnis karrierebewusster männlicher Singles um 30.

"Drum prüfe, wer sich ewig bindet..." - Gründe für Mingle-Beziehungen

Hinter der Wahl dieser Lebensform stecken häufig Bindungsangst oder Bindungsunwilligkeit. Manchmal genießen - überwiegend bei Männern - Job und Karriere höhere Priorität als Liebe respektive ernsthafte Partnersuche. Laut Beziehungsexperten binden sich etliche Singles ebenfalls nicht, da sie unwillig sind, heiße Affären aufzugeben. Rechenschaft über das eigene Handeln ablegen zu müssen, wird ebenfalls abgelehnt. Diplom-Psychologin Lisa Fischbach bringt zusätzlich die "Optimierungstendenz" der Gesellschaft ins Spiel: Oft hofften Singles auf eine bessere Partie in der Zukunft. Das Eingehen verbindlicher Beziehungen bedeutet eine Entscheidung mit weitreichenden (finanziellen) Konsequenzen und Verantwortung.

Mingles schätzen ihre persönliche Freiheit und zelebrieren die Unverbindlichkeit. Ihr Verhältnis erlaubt regelmäßigen Geschlechtsverkehr, gemeinsame Aktivitäten und befriedigt gleichzeitig menschliche Sehnsüchte nach Zärtlichkeit und Nähe. Vom Kuss über Kuscheln bis zu wildem Sex sind sämtliche Aktivitäten ausdrücklich erlaubt.

Glücklich als Mingle-Paar

Studien zeigen: Mingle-Beziehungen liegen im Trend. Statt Affären und anonymen Sex genießen die beteiligten Partner die Möglichkeit, sich sexuell richtig auszutoben, zusammen Reisen zu unternehmen und innige Momente der Zweisamkeit zu erleben. Angst vor Eifersucht? Unbegründet! Sofern die Voraussetzungen stimmen. Flirten und Dating mit aufregenden Singles sind bei dieser Lebensform unmissverständlich gestattet. Niemand ist dem anderen gegenüber Rechenschaft schuldig. Die erfreuliche Nachricht: Junge Singles, unabhängig vom Geschlecht, empfinden Verhältnisse dieser Form Erfahrungsberichten gemäß als vorteilhaft. Junge Erwachsene bekommen darüber ein Bild vom Leben zu zweit und eine Vorstellung, was Partnerschaft bedeutet.

Vorteile für Singles

  • Unverbindlichkeit
  • Ausleben von Sexualität & Fantasien
  • kein Stress bei Affären/Dating außerhalb der Mingle-Beziehung
  • Beziehungsstatus bleibt Single

Voraussetzungen

  • Fähigkeit, Sex & Liebe klar voneinander zu trennen
  • keine Neigung zu Anhänglichkeit & Eifersucht
  • kein Kinder-/Familienwunsch

Flirtratgeber für Mingles: C-Date nutzen

C-Date ist ein Portal für moderne Singles auf Partnersuche. Selbstverständlich gibt es darunter etliche niveauvolle Nutzer, die aufgrund von Bindungsangst oder karrierebedingt regelmäßige Sex-Partner inklusive freundschaftlicher Nähe suchen, aber ihren Beziehungsstatus als Single beibehalten wollen. Mehr als eine Affäre, weniger als eine verbindliche Partnerschaft.

Mingle liegt in sexy Unterwäsche auf dem BetEine ideale Konstellation für eine im Trend liegende Mingle-Beziehung - vorausgesetzt, beide sind mit dieser Lebensform einverstanden. Melden Sie sich unverbindlich an. Für weibliche User auf der Suche nach männlichen Partnern ist der gesamte Service kostenlos.

Pendant für eine Mingle-Beziehung online aufspüren

  • Offene Kommunikation
  • Interesse an Unverbindlichkeit und Sex mit festem Partner? Fragen Sie nach!

Probleme in Mingle-Beziehungen

Was zunächst perfekt klingt, kann nichtsdestotrotz zu Komplikationen führen. Der Grund: Liebe beziehungsweise Biologie:

  • Gefühle eines Partners in der Mingle-Beziehung wachsen
  • Bei weiblichen Singles entstehen Kinderwunsch und Sehnsucht nach Stabilität & Exklusivität.

Umfragen und Studien zeigen, dass Damen Kinder lieber in einer verbindlichen Beziehung großziehen möchten. Teilt der Partner Liebe und Familienwunsch nicht, sind Liebeskummer und Therapiestunden bei der Psychologin vorprogrammiert.

Lovestories unter Mingles

Mitunter entwickeln sich Erfahrungsberichten und Studien zufolge Mingle-Beziehungen zu Lovestories. Basiert die gewählte Lebensform anfangs auf Unverbindlichkeit, wachsen Liebe, gegenseitige Verbundenheit und Vertrauen im Lauf der Zeit. Erfolgsgeschichten und Blogs ehemaliger Fans der offenen Beziehung zeigen, dass Mingles ihr Singleleben durchaus bereitwillig beenden, wenn beidseitig Liebe ins Spiel kommt. Die Erfahrung zeigt, dass Paarberatung eine sinnvolle Maßnahme darstellt, um Zukunftsängste abzubauen.

Verwandte Artikel

Sinnliche Abenteuer mit Niveau warten auf Sie