Benching, Ghosting und Co. - diese Dating-Maschen nerven besonders

Keine Frage: Beim Casual Dating gehört eine gewisse Unverbindlichkeit zum guten Ton. Partner binden sich nicht kompromisslos aneinander und auch das Knüpfen paralleler Kontakte ist erlaubt. Dennoch gibt es Maschen, die dem Spaß am unverbindlichen Sex einfach schaden. Wer sie rechtzeitig erkennt, kann dem Übeltäter schon früh die rote Karte zeigen und sich nach einer besseren Partie umsehen. C-Date hat die unliebsamen Dating-Trends für Sie zusammengefasst und zeigt, wie Betroffene damit umgehen können.

Fiese Dating-Maschen nerven auch bei Casual Dates gewaltig

(c) golubovy - gettyimages.de

Was bedeutet Benching?

Beim Benching schiebt der Online-Partner sein Gegenüber quasi „auf die lange Bank“. Gezieltes Warmhalten, um eventuell irgendwann auf ihn oder sie zurückzukommen, ist Mittelpunkt dieser Masche. Wer Benching betreibt, zeigt dem anderen deutlich, dass er oder sie nur eine von vielen Optionen ist. Es fehlt also an Wertschätzung und Respekt. Dabei kommt die betreffende Person trotzdem immer nett und freundlich daher. Dahinter steckt jedoch nichts als heiße Luft.

Was verbirgt sich hinter Breadcrumbing?

Die Hintergründe des Breadcrumbings lassen sich am besten mit dem Märchen „Hänsel und Gretel“ zusammenfassen. Genau wie die beiden Kinder im Wald hinterlässt auch der Dating-Partner kleine Brotkrumen und sorgt so dafür, dass ihm verlässlich gefolgt wird. Ein Kennenlernen ist durchaus möglich. Zu einem echten Date kommt es beim Breadcrumbing nur in seltenen Fällen. Der Reiz dieser Masche liegt für den „Täter“ darin, seine Unnahbarkeit zu wahren und trotzdem zu spüren, wie sich sein „Opfer“ um ihn bemüht – natürlich ohne auch nur den Hauch einer Chance auf Erfolg zu haben.

Was ist mit Ghosting gemeint?

Das Ghosting gehört zu den fiesesten Maschen, wenn es um Casual Dating und Online Dating geht. Alles beginnt ganz wunderbar. Im Sex-Chat wird heiß geflirtet und die Chemie scheint zu stimmen. Sogar ein erstes gemeinsames Treffen ist drin. Dann aber verschwindet das Gegenüber spurlos und lässt nichts mehr von sich hören. Auf Kontaktversuche reagiert der Betreffende nicht mehr und eisige Stille breitet sich aus. Ghosting kann vor allem dann schmerzen, wenn tiefe Gefühle im Spiel sind. Wer eine Beziehung hatte, ist dann ganz plötzlich und ohne erkennbaren Grund wieder Single und muss sich damit alleine zurechtfinden.

Woran erkennen Sie Benching?

Benching lässt sich oft schon während des Online-Flirts erkennen. Der potenzielle Partner ist hin und wieder für einen kleinen Chat zu haben und beantwortet Nachrichten, zeigt sich dabei allerdings nie wirklich zugewandt oder tatsächlich interessiert. Beim ersten Date – sofern es denn überhaupt stattfindet – ist der Übeltäter mental nicht richtig anwesend und flirtet eventuell nebenbei per Casual Dating App. Zum eigentlich geplanten Sexdate kommt es nie, denn es wird der Eindruck vermittelt, dass andere Dinge und Menschen grundsätzlich Vorrang haben.

Welche Anzeichen für Breadcrumbing gibt es?

Generell ist Breadcrumbing im Online Dating relativ leicht zu enttarnen. Das Gegenüber lässt sich zwar auf einen ersten Casual Dating-Chat ein, meldet sich danach jedoch nur noch sporadisch. Kleine Nachrichten, eventuell nur mit einem einzelnen Smiley gefüllt, sollen den Partner auf Kurs halten und binden. Das Komische: Der erste Chat macht meist richtig Spaß und Lust auf ein reales Date. Das allerdings will der Brotkrümel-Streuer nicht, denn für ihn zählt lediglich das Anfüttern. Wer brav folgt, wird mit weiteren Krümeln belohnt, darf sich aber nie über ein Aufeinandertreffen in der Realität freuen.

Wie entlarven Sie Ghosting?

Ghosting fällt zunächst gar nicht auf. Tolle Chats und frivole Nachrichten sind an der Tagesordnung. Dabei zeigt sich der potenzielle Partner von seiner zugänglichen und äußerst charmanten Seite. Die Möglichkeit sich bei einem Date kennenzulernen besteht ebenfalls und auch hierbei fühlt sich alles richtig und gut an. Bevor es „zur Sache“ geht, verschwindet der andere aber meist. Sein Profil ist nach wie vor da, doch auf Nachrichten oder Chat-Anfragen wird nicht mehr reagiert. Das kann manchmal auch erst dann passieren, wenn bereits ein Sextreffen stattgefunden hat. Auf eine mögliche Vereinbarung zur baldigen Wiederholung pfeift der Betreffende jedoch.

Fiese Dating-Maschen: So gehen Sie damit am besten um

Warum nerven diese Maschen beim Casual Dating?

Spielchen sind beim Casual Dating eine prickelnde und spannende Angelegenheit. Rollenspiele, sexy Zweideutigkeiten und liebenswertes Necken sind daher vollkommen in Ordnung. Methoden wie Benching, Breadcrumbing oder Ghosting sprengen allerdings den verträglichen Rahmen. Von Fairness fehlt hier jede Spur. Das wiederum ist alles andere als erotisch und macht den potenziellen Sexpartner zu einem echten No-Go für alle Zeiten.

Wie begegnen Sie derartiger Behandlung am besten?

Legt das Verhalten des potenziellen Date-Partners die Vermutung nahe, dass er sich einer nervigen Masche bedient, ist richtiges Reagieren wichtig. Keinesfalls bedeutet dies, dem anderen ständig hinterher zu laufen und immer wieder um Aufmerksamkeit zu buhlen, denn das ist pure Zeitverschwendung. Oft nämlich ist es genau das, worauf der Unhold abzielt. Wer eine Masche entlarvt, macht am besten sofort kehrt und beendet den Kontakt. Gerade beim Casual Dating, wo tiefe Gefühle und Verbindlichkeiten ohnehin keine große Rolle spielen, fällt das leicht. Schließlich warten da draußen unzählige Dates, die echte Erfüllung und Verlässlichkeit versprechen.

Welche weiteren „fiesen“ Dating-Maschen gibt es?

  • Neben den drei bereits genannten existieren weitere unangenehme Vorgehensweisen wie das Hyping. Dabei pirscht sich das Gegenüber an seinen potenziellen Partner heran und bereitet ein gemeinsames Date vor. Im Hintergrund aber will er oder sie nur die Lücke füllen, bis sein eigentlich gewünschter Partner Zeit hat. Sobald dies eintrifft, wird der „Notnagel“ wie eine heiße Kartoffel fallengelassen.
  • Das sogenannte Gaslighting ist ebenfalls ein Grund, dem „Täter“ sofort die kalte Schulter zu zeigen. Bei dieser überaus verletzenden Art setzt der Missetäter auf Unhöflichkeit sowie Beleidigungen, um dem Selbstwert des anderen zu schaden.

Wie begegnen Sie Gaslighting und Co. am besten?

Solange eine Masche sich nur einmal zeigt, ist grundsätzlich „nichts zu machen“. Da jedoch auch Casual Dating Communities von einem guten Miteinander leben, sollte bestimmten Verhaltensweisen direkt ein Riegel vorgeschoben werden. Insbesondere beim Gaslighting ist das Melden des Kontaktes der einzig richtige Weg. So kann der Seitenbetreiber das Profil sperren oder löschen und der Spuk hat ein Ende. Doch auch wegen sonstigem – vermeintlich zahmeren – Benehmen darf gerne ein Administrator kontaktiert werden. Vielleicht nämlich ist das Gegenüber schon häufiger negativ aufgefallen und kann dann endlich mit einem beherzten "Tritt" der Gemeinschaft entfernt werden.

11 Sex-Mythen und was wirklich dran ist

Diese Sex-Mythen kennt jeder: Welche sind wahr und welche echte Sex-Irrtümer?

Verwandte Artikel

Prickelnde Dates mit Niveau warten auf Sie