Schwules Geflüster – Prickelnde Erotik im Gay-Chat erleben

Virtuelle Liebesspiele, Sexting und flink getippter Dirty Talk sind keine rein heterosexuellen Freuden. Im Chat spielt die persönliche Orientierung nur dann eine Rolle, wenn der passende Chatpartner gefunden werden soll. Schwule Männer, die die knisternde Erotik eines diskreten Chatraumes selbst erleben möchten, müssen daher nicht lange suchen. Worauf es dann jedoch ankommt, ist das richtige Verhalten. Schließlich soll beim sexy „Chit Chat“ jeder voll auf seine Kosten kommen.

Gay-Chat: Auch per App ein prickelnd-erotisches Vergnügen

(c) Geber86 - gettyimages.de

Wer trifft sich zum Gay Chat?

All diejenigen, bei denen das gleiche Geschlecht für Hitzewallungen sorgt, haben im Gay-Sexchat jede Menge Spaß. Hier treffen sich homo- und bisexuelle Frohnaturen, die sich nicht unbedingt einem realen Sexdate hingeben möchten. Ganz gleich, ob Vorbereitung auf ein Date in der echten Welt oder Online-Spaß bis zum Höhepunkt – was im Sexchat passiert, liegt ganz beim Chatter selbst. Ein wenig Freude am geschriebenen Wort und eine blühende Fantasie können allerdings nicht schaden. Letztlich kommen im Chat auch Menschen zusammen, die ihre geheimen Wünsche in der realen Welt noch nicht ausleben können oder wollen.

Für wen eignen sich Gay-Chats?

Sowohl Singles, Mingles als auch gebundene Männer fühlen sich von der Frivolität eines Sexchats magisch angezogen. Wer den Sprung in das virtuelle Vergnügen wagen möchte, sollte jedoch vorab über sich selbst nachdenken. Suchen Sie echte Liebe oder eine dauerhafte Beziehung? Dann ist der Gay-Sexchat nicht der passende Ort. Dort tummeln sich diejenigen, die zwanglose Erotik ganz ohne Verpflichtungen und Konsequenzen genießen wollen. Tiefe Liebe und feste Bindungen spielen hingegen keine Rolle. Wer sich darauf einlassen kann, ist im Chat richtig und wird mit immer neuen Partnern spannende Stunden verbringen.

Treffen sich ausschließlich Homosexuelle im Gay Chat?

Der Chatraum ist ein intimer Ort, der dennoch für jeden Chatter gleichermaßen offen steht. Hier erleben daher nicht nur Schwule prickelnde Erotik. Bisexuelle Männer können im Gay Chat ebenfalls (erste) Erfahrungen mit dem gleichen Geschlecht sammeln. Manchmal finden sich außerdem experimentierfreudige Heteros im Sexchat ein, um den Reiz des Außergewöhnlichen zu erleben. Homoerotische Begierden können schließlich auch in gestandenen „Heten“ schlummern, die sich im Chat von erfahrenen Gespielen nur zu gerne an die Hand nehmen lassen…

Welche speziellen Regeln gelten im Gay Chat?

  • Ein niveauvoller Umgang ist auch bei gleichgeschlechtlichen Gesprächspartnern das A und O des Sexchats. Achten Sie daher in der Hitze des (Wort)Gefechts auf eine ansprechende Schreibe und lassen Sie sich nicht zu plumpen Sprüchen hinreißen.
  • Subtile Erotik, die dennoch ohne Umschweife auf den Punkt kommt, ist im Gay Sexchat gefragter denn je.
  • Darüber hinaus sollten Sie auch Diskretion und Anonymität nicht vergessen, denn: Schwul mag Ihr Gegenüber zwar sein; dies bedeutet allerdings nicht, dass er ein Leben „out of the closet“ führt. Bewahren Sie die erotischen Erfahrungen besser in ihrer Fantasie, denn so bleiben Sexchat und Privatleben stilvoll voneinander getrennt.

Was bedeutet „Selbstzweck“ in Bezug auf den Gay Sexchat?

Im Prinzip lässt sich der Selbstzweck des Gay Sexchats schnell erklären. Chatten bis zum Höhepunkt lautet dort die Devise und es darf heiß, direkt und hemmungslos zugehen. Nicht alle Chatter wollen sich sofort mit ihrem Gegenüber treffen und manchen steht der Sinn ohnehin nur nach einem heißen digitalen Erlebnis. Beim Sexchat geht es ans Eingemachte, wenn Sie und Ihr Gegenüber konkrete Worte wählen und sich schon während des Gesprächs selbst verwöhnen. Sex ohne Hautkontakt kann dann überraschend intensiv und erfüllend sein.

Können sich aus Gay Chats echte Sextreffen entwickeln?

Der Funke im Chat ist so richtig übergesprungen und rein virtuelle Liebkosungen reichen schon lange nicht mehr aus? Das könnte der Moment sein, in dem sich Chatpartner zu ihrem ersten realen Sextreffen verabreden. Mit einem gestandenen Bear im Bett ringen, die weiche Haut eines Chubbies bei einer erotischen Massage spüren oder lustvolle Spiele zwischen Daddy und Cub erleben – die entstandene Lust aus dem Chatraum können Sie ganz nach Ihren Belieben mit Ihrem Sexpartner im echten Leben fortsetzen. Achten Sie jedoch darauf, schon vor dem diskreten Sextreffen einige wichtige Details rund um Ihre Vorlieben und Wünsche zu klären. So nämlich wird das Date nach dem Chat zum sinnlichen Erfolg.

Gay-Chat: Auch reale Treffen können sich entwickeln

Welche Rolle spielen Diskretion und Anonymität?

Wie bereits erwähnt: Nicht jeder lebt seine sexuellen Neigungen auch im Privatleben offen aus. Manche führen ein wahrhaftiges Doppelleben und behalten ihre Homosexualität lieber für sich. Im Sexchat bricht sich das bislang Unterdrückte dann oft schnell Bahn. Was es in diesem Moment auf jeden Fall braucht, ist ein Gegenüber, das sich auf Verschwiegenheit versteht. Der Kopf ist nur dann wirklich frei, wenn mögliches Ausplaudern intimer Details keine Rolle spielt. Auf diese Weise kann jeder im Chat er selbst sein und sich voll und ganz fallen lassen.

Wo kann man niveauvolle und diskrete Erotik-Chats speziell für Homosexuelle finden?

Auch für schwule Männer gibt es zahlreiche Möglichkeiten, um im Netz auf Gleichgesinnte zu treffen. Heißes Chatten und Verabredungen zu intimen Dates sind zwar grundsätzlich immer möglich, Niveau und Diskretion erwarten einen allerdings nicht überall. Wer sich nicht auf Kompromisse einlassen und Chat-Erotik mit vertrauenswürdigen Partnern erleben will, sollte daher stets auf seriöse Casual Dating-Seiten mit Chat setzen. Hier treffen Gays mit seriösen Absichten aufeinander und es existiert ein angenehmes Gemeinschaftsgefühl, das jedes Mitglied einschließt.

Lust auf ... Sex in der Öffentlichkeit?

Viele träumen davon, einige setzen es in die Tat um: Was Sie über Sex in der Öffentlichkeit wissen sollten.

Verwandte Artikel

Prickelnde Dates mit Niveau warten auf Sie