Lesbische Liebe: Das sollten Sie wissen, wenn Sie es mal ausprobieren wollen

Der weibliche Körper ist nicht nur für Männer überaus faszinierend. Auch immer mehr Frauen spüren, dass sie die Lust auf ein Abenteuer mit dem gleichen Geschlecht packt. Sie begeben sich auf die Suche nach einem Gegenüber, das ebenfalls gerne experimentiert und vielleicht sogar schon Erfahrungen sammeln konnte. Und kribbelt es auch bei Ihnen, wenn Sie an lesbische Liebe denken, könnte ein Sprung „zum anderen Ufer“ genau das Richtige sein.

Lesbische Liebe: Warum nicht mal ausprobieren?

(c) hannatverdokhlib - gettyimages.de

Wie macht sich Lust auf lesbische Erlebnisse bemerkbar?

Diese Frage lässt sich nicht pauschal beantworten. Manchen Frauen fällt auf, dass sie plötzlich anderen Damen hinterher sehen und sich von deren Körper angezogen fühlen. Wiederum andere träumen nachts von der erotischen Begegnung mit einer anderen Frau. Das wohl wichtigste Indiz: Sie haben schon mehrmals an lesbischen Sex gedacht und Ihre Fantasie ein wenig spielen lassen. Hat Ihnen die Vorführung im Kopfkino gefallen, können Sie gezielt nach einer Gespielin suchen, um mit ihr Ihre Gedanken in die Tat umzusetzen.

Welche Frauen sind offen für lesbische Liebe?

Mehr als viele womöglich denken mögen! Dabei muss es sich gar nicht zwangsläufig um Lesben handeln, die ihre sexuelle Orientierung bereits anerkannt haben und dementsprechend offen für Begegnungen mit anderen Damen sind. Auch Frauen mit bisexuellen Neigungen wagen regelmäßig Abenteuer mit dem eigenen Geschlecht. Und reicht das noch nicht, gibt es auch heterosexuelle Frauen, die sich hin und wieder über aufregende Begehren austauschen und sich wünschen, dass diese zur Realität werden.

Muss es beim lesbischen Sex immer einen maskulinen Part geben?

Dass es für das lesbische Liebesspiel unbedingt einen männlichen und einen weiblichen Part braucht, ist ein längst überholtes Vorurteil. Viele sogenannte „Femmes“ genießen es ganz besonders, Erlebnisse mit einer ebenso weiblichen Spielgefährtin zu machen und können auf Maskulinität im Bett gut verzichten. Bei der Auswahl potenzieller Sexpartnerinnen müssen Sie daher nicht darauf achten, wie stark maskuline oder feminine Züge ausgeprägt sind. Lassen Sie sich beim „Sie sucht Sie“ lieber davon leiten, wer Sie an- und später auch auszieht.

Ist es heute „Pflicht“ einmal Sex mit einer Frau gehabt zu haben?

Zweifellos nein! Zwar kursiert die „Vorgabe“, dass eine Frau in ihrem Leben unbedingt einmal Sex mit einer anderen Frau gehabt haben muss, doch während sich manche Damen hiervon unter Druck setzen lassen, sollten Sie es lieber entspannt angehen. Lesbische Liebe ist nur dann eine Option, wenn das Verlangen nach ihr auch wirklich vorhanden ist. Mögliche gesellschaftliche Vorgaben sind kein guter Wegweiser und dürfen daher getrost ignoriert werden. Oder wie unsere Mütter es früher gesagt haben: „Du springst ja auch nicht gleich aus dem Fenster, nur weil alle anderen es tun“ – mit dem Unterschied, dass sich Sex unter Frauen selbstverständlich tausendmal besser als ein Sturz aus großer Höhe anfühlt.

Welche Stellungen bieten sich für lesbische Liebe an?

Für zahlreiche Menschen ist lesbischer Sex ein Mysterium, dabei unterscheidet er sich gar nicht so sehr vom Akt unter Heterosexuellen. Dementsprechend gibt es auch für zwei Frauen viele Sexstellungen, die für jede Menge Lust sorgen, so beispielsweise die Missionars- und Reiterstellung oder die 69-Stellung. Dass der Sex unter Frauen automatisch besser ist, da die Geschlechtsgenossinnen ganz genau wissen, was gefällt und was nicht, ist jedoch nicht immer zutreffend. Dafür bedarf es zwischen den Orgasmen aber nicht zwangsläufig einer kurzen Erholungspause.

Braucht es für Sex unter Frauen unbedingt Toys?

Wenngleich Sexspielzeug prickelnde Stunden zu zweit umso abwechslungsreicher gestalten kann, ist die Verwendung natürlich kein Muss. Zwei Körper mit all ihren Möglichkeiten genügen vollkommen, um sich gegenseitig Höhepunkte zu verschaffen, immerhin kann Sex so viel mehr als bloße Penetration sein. Gerade wenn Sie lesbische Liebe zum ersten Mal ausprobieren, könnten zusätzliche Toys allerdings für Verwirrung sorgen. Und finden Sie Gefallen an der homoerotischen Erfahrung, bietet sich ja bei einem zweiten oder dritten Treffen noch genug Gelegenheit Dildo, Vibrator und Co. miteinzubeziehen.

Lesbische Liebe: Das sollten Neueinsteigerinnen wissen

Wo sind Frauen zu finden, die für lesbische Erotik offen sind?

Die Suche nach Frauen, die für ein erotisches Abenteuer mit anderen Damen zu haben sind, kann im Alltagsleben etwas schwierig sein, schließlich lassen sich sexuelle Vorlieben eher nicht anhand von Äußerlichkeiten ableiten. Weder im Supermarkt noch im Fitnessstudio ist das Ansprechen einer Frau auf dieses Thema möglich, ohne dabei Gefahr zu laufen, dass es richtig peinlich wird. Und auch die sexy MILF beim Elternabend wird kaum offenlegen, dass sie ihr Bett gerne ab und an mit Personen desselben Geschlechts teilt. Wesentlich „risikoärmer“ ist es da schon einschlägige Bars oder Clubs aufzusuchen, die für ihr Szene-Publikum bekannt sind oder passende Veranstaltungen bieten.

Können Kontakte auch über das Internet geknüpft werden?

Das Internet ist nicht nur einer der Orte, an dem sich Frauen finden können, sondern schlicht der beste. Hier treffen so viele Menschen aufeinander, lernen sich kennen und finden heraus, ob ihre Bedürfnisse die gleichen sind. Ein wenig Sorgfalt bei der Auswahl des passenden Portals ist aber zu empfehlen, da in sozialen Netzwerken oder bei klassischen Partnerbörsen eher wenige Damen vertreten sind, die sich ebenfalls auf der Suche nach unverbindlichen Liaisons befinden. Regen sich beim Gegenüber dann auch noch Gefühle, kann das sehr unangenehm werden.

Welche Vorteile bietet Casual Dating in Sachen lesbische Liebe?

Casual Dating Portale eignen sich gut, um potenzielle Partnerinnen für ein lesbisches Stelldichein zu finden. Das liegt schon daran, dass alle Anwesenden mit offenen Karten spielen und an nichts weiter als an zwanglosen und erfüllenden Erfahrungen interessiert sind. Ein Blick auf das Profil einer anderen Frau verrät in den meisten Fällen schon, ob sich die Kontaktaufnahme lohnt. Und stimmt die Chemie auch im Erotik-Chat, steht dem ersten Sextreffen mit einer Frau nichts mehr im Wege.

Was tun, wenn es doch mehr ist als nur ein einmaliges Abenteuer?

Sicherlich denken Sie nicht ohne Grund darüber nach den Körper einer anderen Frau zu erforschen. Vielleicht ist da sogar mehr als nur die Lust auf ein einmaliges Erlebnis. Das stellt sich jedoch erst heraus, wenn Sie ein Sexdate wagen. Kommen Sie letzten Endes zu dem Entschluss, dass auch ihr Herz für Frauen schlägt, stehen Sie dazu und genießen Sie das Leben von einer ganz neuen Seite. Zudem spricht auch nichts gegen häufigere Treffen mit unterschiedlichen Frauen, denn so können Sie die Vielfalt der lesbischen Liebe überhaupt erst kennenlernen.

Prickelnde Dates mit Niveau warten auf Sie