Männertypen: Mit diesen Kerlen macht Casual Dating richtig Spaß

Eigentlich haben Frauen es ja schon immer gewusst: Manche Herren eignen sich einfach nicht für dauerhafte Bindungen. Sogar Beziehungsexperten definieren immer neue Männertypen, mit denen zumindest in Sachen langfristiger Planung nicht gut Kirschen essen ist. Das heißt jedoch nicht zwangsläufig, dass diese Typen auch beim Casual Dating gemieden werden sollten. C-Date stellt Ihnen elf typische Männer vor und verrät, mit welchen von ihnen Sexdates besonders viel Spaß machen.

Männertypen: So macht Casual Dating Spaß

(c) Cecilie Arcurs - gettyimages.de

1. Das „gebrannte Kind“

Diese Sorte von Mann hat schon so einiges hinter sich und wurde in vergangenen Partnerschaften empfindlich verletzt. Eine feste Bindung einzugehen, ist für ihn pures Risiko und treibt ihm schnell den Angstschweiß auf die Stirn. Von Damen – und das gibt er gerne preis – will er eigentlich nichts mehr wissen, schließlich sind sie seiner Meinung nach alle gleich. Und dennoch: Wer sich auf ein Sextreffen mit dem gebrannten Kind einlässt, wird Spannendes entdecken. So ist es gerade er, der sich nun nehmen will, was ihm zusteht. Dieser Mann kann unglaublich leidenschaftlich sein, wird sich allerdings hüten, Gefühle zuzulassen – perfekt also fürs Casual Dating, bei dem wahre Liebe keine Rolle spielt.

2. Der allzu Junggebliebene

Eine Beziehung mit diesem Männertyp kann anstrengend sein. Immer hat er neue Ideen, ist sprunghaft und kann mit erwachsenem Verhalten nichts anfangen. Das Kind im Manne ist bei diesen Kerlen der Bestimmer. Bei Sexdates ist genau das der Schlüssel zu richtig viel Spaß. So lassen sich mitunter kindische Herren gerne zu erotischen Rollenspielen und außergewöhnlichem Geschlechtsverkehr hinreißen. Sex in der Öffentlichkeit, neue Erotik-Trends, Experimente mit Toys oder eine heiße Nummer im Auto befriedigen seine kindliche Neugierde – und ganz nebenbei natürlich auch die Sexpartnerin.

3. Der Beziehungsallergiker

Exemplare der Sorte „Beziehungsallergiker“ dürfen nicht mit gebrannten Kindern verwechselt werden. Sie wollen zwar ebenfalls keine Partnerschaft, haben sich jedoch bewusst und ganz ohne verletzende Erlebnisse aus der Vergangenheit dafür entschieden. Diese Männerart ist als Single ohne Bindung schlicht glücklicher und weiß das. Mit Blick auf das Casual Dating kommt diese Haltung gerade recht, denn hier ist unkomplizierte Unverbindlichkeit das Schlagwort Nummer eins.

4. Der Egomane

Geben Sie diesem Männertyp besser keinen Spiegel. Dann könnte es sein, dass er sich über Stunden hinweg selbst darin bewundert. Sein Beziehungsstatus: total verliebt – aber eben in sich selbst. Ja, der Egomane ist überzeugt von sich und seinen Fähigkeiten. In Beziehungen kann es daher schnell passieren, dass die Partnerin an den Rand gedrängt wird. Beim Casual Dating spielt allerdings auch der Egomane seine Vorzüge aus, da er hierbei unter allen Umständen beweisen möchte, was in ihm steckt. Und wer ihm zwischendurch das ein oder andere Kompliment macht, hält diese Motivation über Stunden aufrecht.

5. Die Spielernatur

Von allen Männerarten, die sich nicht für etwas Festes eignen, ist die Spielernatur wohl die gefährlichste. Das gilt aber nur für den Fall, dass tatsächlich eine Bindung eingegangen wird, denn diese Herren brechen gerne aus und geben wenig auf die Gefühle anderer. In Bezug auf das Casual Dating macht sie das hingegen zu überaus spannenden Kontakten. Die Spielernatur ist ein wahrer Perfektionist, wenn es um das Umgarnen und Verführen geht. Frau kann sich an der Seite dieses Mannes rundum begehrt fühlen. Dass er sich kurz darauf nach anderen Röcken umdreht? Kein Problem, denn Sie möchten das ja vielleicht ebenfalls tun…

Männertypen, mit denen sich Sextreffen lohnen

6. Der Egoist

Der Egoist ist ein absolut beziehungsunfähiger Typ Mann. Schließlich findet er sich selbst nicht nur unwiderstehlich, sondern stellt seine Bedürfnisse stets über die anderer. Geht er zwischenmenschliche Bindungen ein, muss einiges für ihn herausspringen. In Partnerschaften ist das ein echtes No-Go, kann beim Casual Dating aber durchaus interessant sein. Das gilt vor allem für Damen, die ihren Sexpartner gerne verwöhnen und ihre devote Ader ausleben wollen. Diese Sorte wird niemanden daran hindern, sich um seine Gunst und Befriedigung zu bemühen.

7. Der Hoffnungs-Macher

Im ersten Moment scheint es, als wolle dieser Männertyp seiner Partnerin die Welt zu Füßen legen. Immerhin verspricht er das ein ums andere Mal. Tatsächlich entpuppen sich diese vollmundigen Versprechen jedoch meist als heiße Luft. In Anbetracht dessen ist vor dieser Sorte Mann sogar beim Casual Dating Vorsicht geboten, denn versetzt zu werden, kann beim Hoffnungs-Macher durchaus passieren. Daher hilft es, die Vorzüge dieser Männer am besten im Sex-Chat zu genießen. In diesem Umfeld fühlt er sich zu nichts verpflichtet und legt sich in Sachen Kommunikation trotzdem ordentlich ins Zeug.

8. Der Held

Geht einmal etwas schief, kommt der Held und rettet seine Prinzessin. Eigentlich eine schöne Vorstellung, gäbe es da nicht einen Haken: Der Held will Dankbarkeit um jeden Preis. Das kann anstrengend und nervig sein. Vor allem dann, wenn er sich bei mangelnder Anbetung gerne einmal beleidigt zurückzieht. Frauen, die bei Sexdates aber nichts dagegen einzuwenden haben, ihrem Helden seine Portion Ruhm zu gönnen, können nur profitieren. In diesem Fall liest er ihnen jeden Wunsch von den Lippen ab und verlässt seine „Holde“ erst, wenn er ihr mindestens einen fulminanten Orgasmus beschert hat. Klingt gut, oder?

9. Der Unsichere

Dem Unsicheren muss die Partnerin immer und immer wieder das Händchen halten. Er will gerne alles richtig machen, zweifelt dabei jedoch an sich selbst. Sein Hang dazu, gefallen zu wollen und seine eigenen Leistungen zu unterschätzen, kann lästig sein. Damen, die diesen Männertyp ausschließlich als Sexpartner erleben, profitieren hingegen davon. Schließlich lässt er sich gerne sagen, wo es lang geht und befolgt Aufforderungen mit Vorliebe und Enthusiasmus. Der Unsichere ist das perfekte Date, sofern Frau gerne im Stile einer Cougar Dominanz ausleben will.

10. Der Träumer

Eine ernsthafte Bindung mit dem Träumer einzugehen, scheint unmöglich. Er hat den Kopf stets in den Wolken und wirkt wie ein Besucher aus einer anderen Welt. Seine teilweise überbordende Fantasie und Träumerei macht langfristige und realistische Lebensplanung zur Mammut-Aufgabe. Wer ihm aber bei einem Sextreffen begegnet, darf sich auf eine außergewöhnliche Erfahrung freuen. Besonders dann, wenn Rollenspiele geplant sind, kommt der Träumer auf Ideen, an die Sie selbst wahrscheinlich noch nie zu denken gewagt haben.

11. Der Verschlossene

Dieser Typ Mann ist ein Buch mit sieben Siegeln. Selbst in einer Partnerschaft öffnet er sich seinem Gegenüber kaum, weswegen wirklich tiefe Emotionen nur schwer entstehen können. Der Verschlossene zieht sich gerne zurück und behält seine Gedanken und Erfahrungen lieber für sich. Was beziehungstechnisch als schwierig gilt, ist beim Casual Dating ein Vorteil. So wird der Verschlossene Diskretion wahren und niemandem vom vergangenen Treffen berichten. Nicht nur ein Seitensprung im Hotel, sondern auch andere Abenteuer bleiben bei ihm somit stets ein gut gehütetes Geheimnis.

Lust auf ... ASMR?

Orgasmus ganz ohne Berührung - das verspricht ASMR. Was ist wirklich dranß

Verwandte Artikel

Prickelnde Dates mit Niveau warten auf Sie