Kollegiale Leidenschaft: Sex am Arbeitsplatz

Die sexy Arbeitskollegin, der heiße Chef oder auch der Werkstudent, der schon länger zweideutige Blicke quer durch das Großraumbüro schickt: Sie alle liefern besten Stoff für erotische Fantasien am Arbeitsplatz. Kommt es dann jedoch tatsächlich zum Sex im Büro, kann das zum heiklen Spiel mit dem Feuer werden. Wer zwischen Schreibtisch und Kopierer die Hüllen fallenlassen möchte, sollte daher wohlüberlegt vorgehen.

Sex im Büro: Heiße Fantasie oder Wirklichkeit?

(c) iancucristi - gettyimages.de

Was ist Sex am Arbeitsplatz wirklich: moderne Mythos oder Realität?

Urban Legend, Sexfantasie oder Wirklichkeit in Büros und Betrieben, das fragen sich viele bei diesem Thema - aber natürlich nur die, die es noch nicht selbst erlebt haben! Man mag es kaum glauben, aber ein Schäferstündchen bei der Arbeit kommt häufiger vor als gedacht. Statistiken verraten, dass etwa jeder Fünfte auf dem eigenen Schreibtisch schon einmal mehr als nur Papiere sortiert hat. Die erotische Überstunde ist damit also weder ein Mythos noch eine Legende, sondern ein reales Szenario, das das anstehende Nachmittags-Meeting mit dem attraktiven Kollegen zu einem weitaus interessanteren Punkt auf der To-do-Liste werden lässt. Wie viele Menschen im Büro tatsächlich miteinander auf Tuchfühlung gehen, bleibt allerdings – wie bei (fast) allen intimen und sensiblen Themen – eines der wohl bestgehüteten Geheimnisse der Arbeitswelt.

Welche erotischen Fantasien wollen Männer im Office umsetzen?

Heterosexuelle Männer träumen von der schnellen Nummer auf dem Kopierer oder Schreibtisch. Die eigene Sekretärin zu verführen, kann vor allem ein Wunsch dominanter Herren sein, die ihre Machtposition gerne ausleben. Doch auch von der kurvigen Blondine aus dem Büro nebenan träumen Männer nicht selten. Mit ihr würden sie gerne einmal zwischen Lagerregalen oder in der Kaffeeküche aufs Ganze gehen. „Quick and dirty“ lautet hier meist die Devise, denn für ein ausgedehntes Stelldichein samt komplettem Entkleiden bleibt am Arbeitsplatz nur selten Zeit.

Wovon fantasieren Frauen in Sachen Büro-Sex?

Frauen, die von Sex im Büro träumen, spielen ihre weiblichen Reize gekonnt aus. Sie wissen, dass enge Röcke und hohe Absätze das Blut männlicher Mitarbeiter in Wallung bringt und setzen dies bewusst für ihre Zwecke ein. Welche Fantasien Frauen dabei ausleben wollen, steht in engem Zusammenhang mit ihren erotischen Vorlieben. Während sich eine Cougar gerne auf die Jagd nach einem jungen und unbedarften Praktikanten (natürlich volljährig!) begibt, will manch andere Frau lieber nach allen Regeln der Kunst erobert und anschließend verführt werden. Ihre heißen Blicke dürfen Herren gerne als Aufforderung verstehen. Den ersten Schritt überlassen sie jedoch dem starken Geschlecht.

Welche Locations eignen sich für Sex am Arbeitsplatz?

Wichtigste Regel beim Liebesspiel im Büro: Lassen Sie sich unter keinen Umständen erwischen!

  • Abschließbare Räume, die auch von gegenüberliegenden Gebäuden aus nicht eingesehen werden können, sind daher besonders empfehlenswert. Das können die kleine Besenkammer am Ende des Flurs oder (nach Feierabend) auch das sichere Büro des Abteilungsleiters sein.
  • Lagerräume, weit abgelegene Kaffeeküchen oder ungenutzte Konferenzzimmer sind ebenfalls geeignete Orte für die kollegiale Leidenschaft.
  • Und wenn Sie sich im Aufzug oder im parkenden Auto vergnügen möchten, sollten Sie die Umgebung vorher nach Überwachungskameras absuchen. Sonst landet Ihr Sonder-Meeting womöglich auf einem belastenden Tape …

Sex am Arbeitsplatz: Erotische Funken schlagen auch gerne im Office

Gibt es bestimmte Möbel, die für Sex im Büro geeignet sind?

Wo es Mann und Frau dann heiß her gehen lassen, ist ganz unterschiedlich. Sitzend oder liegend auf dem Schreibtisch, im Stehen an ein Regal oder die Wand gestützt, oder auch in der Reiterstellung auf einem bequemen Stuhl: Möbel am Arbeitsplatz lassen sich leicht in gleichermaßen praktische wie sinnliche Helfer umfunktionieren. Wer sich nicht von Klischees abschrecken lässt, probiert auch einige Stellungen auf dem Kopierer aus oder weiht den Teppich im neuen Büro bei einer intimen Liegepartie ein.

Zu welchen Zeiten ist Sex im Büro sicher?

Eines ist klar: Wenn im Büro Hochbetrieb herrscht, muss sich heimliche Erotik noch etwas gedulden. Gut geeignete Zeiträume sind deshalb der frühe Morgen und der späte Abend. Denn wenn alle anderen Mitarbeiter noch nicht im Büro angekommen oder bereits ausgeflogen sind, wird niemand so leicht mitbekommen, was sich hinter verschlossenen Türen abspielt. Besonders Mutige legen einen heißen Quickie auf die Mittagspause und vertrauen darauf, dass die Kollegen sich etwas länger in der Kantine aufhalten. Auf ausgiebige Verführung sollte jedoch auch dann lieber verzichtet werden.

Wie vermeiden Sie es, erwischt zu werden?

Die Wahl des passenden Ortes und einer günstigen Zeit sind der erste Schritt hin zum unentdeckten Liebesspiel. Abgesehen hiervon sollte die erotische Spannung zwischen Kollegen auch im alltäglichen Miteinander gut verborgen bleiben. Schicken Sie sich besser keine frivolen Mails und verzichten Sie auf heiße Küsse im Fahrstuhl. Öffnet sich dann nämlich unversehens die Tür oder wirft der Sitznachbar schnell einen Blick auf den fremden Bildschirm, kocht die Gerüchteküche mit Klatsch und Tratsch binnen weniger Stunden über. Ebenfalls wichtig: Lassen Sie es tatsächlich darauf ankommen, behalten Sie trotz großer Leidenschaft einen kühlen Kopf. Wer den Orgasmus laut herausschreit, fliegt schneller auf und muss sich eine gute Erklärung überlegen. Dasselbe gilt für belastende Spuren wie ein gebrauchtes Kondom. Stecken Sie es ein und entsorgen Sie es außerhalb des Firmengeländes.

Was tun, wenn Sie erwischt wurden? Kann es arbeitsrechtliche Konsequenzen geben?

Die gute Nachricht: Im Grunde genommen gibt es kein Gesetz, das Sex am Arbeitsplatz verbietet. Aber: Wer während der Arbeitszeit mit einem Kollegen intim wird und gleichzeitig anfallende Aufgaben unerledigt lässt, könnte sogenannten Arbeitszeitbetrug begehen. Kein Arbeitgeber wird es hinnehmen wollen, für die Schäferstündchen seiner Mitarbeiter zu zahlen, weswegen es zu Abmahnung oder sogar Kündigung kommen kann. Besser ist es also immer, sich nicht erwischen zu lassen und die heißen Geheimnisse sicher unter Verschluss zu halten. Und passiert es doch, kann eine Entschuldigung beim Vorgesetzten helfen, die Wogen zu glätten. Vielleicht hat auch er schon mehr als einmal von Sex auf dem Kopierer geträumt und kann etwas Verständnis für Sie aufbringen.

Wie sieht es mit Sex auf Betriebsfeiern aus?

Ob Karnevalsparty, Weihnachtsfeier oder Workshop im Tagungshotel: Betriebliche Events werden nicht selten zum erotischen Abenteuer. Gerade wenn der Alkohol in Strömen fließt traut sich mancher Kollege erst, weibliche Mitarbeiterinnen in einen heißen Flirt zu verwickeln. Findet eine solche Feier nicht während der Arbeitszeit statt, spricht im Grunde nichts gegen einen heißen Quickie in einem ruhigen Raum. Doch auch in diesem Fall ist es besser, sich nicht erwischen zu lassen, denn weder Frauen noch Männer werden gerne zum Thema des Flurfunks der nächsten Zeit.

Ist Casual Dating eine Alternative zum Sex am Arbeitsplatz?

Beim Sex im Büro ist ein gewisses Risiko stets zugegen. Nicht immer bleibt das Abenteuer unentdeckt und die Folgen können mehr als nur unangenehm werden. Ebenso groß ist die Zwickmühle, wenn einer der Partner Gefühle entwickelt und in den Wochen nach dem Liebesspiel Vorwürfe oder gar Liebeskummer auf der Agenda stehen. Mit einem Casual Dating-Partner lässt sich die ungezwungene Erotik in der Mittagspause sehr viel risikofreier genießen. Dafür genügt ein kurzer Chat per Sextreffen-App und schon steht das heiße Date. Zusätzlicher Vorteil: Ihrem Sexpartner begegnen Sie erst dann wieder persönlich, wenn Sie es wollen.

Lust auf ... erotische Massagen?

Eine erotische Massage kann auch im Büro für sinnliches Knistern und willkommene Entspannung sorgen ...

Verwandte Artikel

Prickelnde Dates mit Niveau warten auf Sie