Sex-Chat - anmelden, chatten und die knisternde Erotik des geschriebenen Wortes erleben!

Fliegen zehn flinke Finger über die Tastatur, muss nicht etwa langweilige Büroarbeit dahinterstecken. Wer gerne mit Worten spielt und die Kunst erotischer Rhetorik beherrscht, ist der Star des Sex-Chats. Neben Erfahrenen finden auch immer mehr Neulinge schnell Gefallen am heißen Wortwechsel ganz ohne Stimme. Der Erotik-Chat als sexy Kommunikationsmittel kann dann nicht nur anheizen, sondern auch Höhepunkte verschaffen…

Sexchat: Heiße Wortwechsel

(c) gilaxia - gettyimages.de

Was versteht man unter einem Sex-Chat?

Der Sexchat verfolgt ein klares Ziel: Partner, die sich virtuell treffen, wollen erotische Leidenschaft miteinander teilen. Alltägliches und Zurückhaltung sind hier daher nicht gefragt, denn beim Chat geht es sofort los. Vom heißen Rollenspiel bis hin zum schriftlichen Quickie ist alles möglich. Das anonyme und diskrete Umfeld lässt Hemmungen schneller fallen und es kommt zu außergewöhnlichen Konversationen, die alle Sinne berühren. Chatten ist dann kein belangloses Geplänkel, sondern sexuell, intim und heiß.

Was ist am Erotik-Chat so reizvoll?

Zweifellos ist es der direkte Draht zu Gleichgesinnten, der erotisches Chatten so beliebt macht. Bequem von zuhause aus und sogar unterwegs via App befriedigen Frauen und Männer ihre spontane Lust auf heiße Kommunikation. Keine Wartezeit, keine Tabus. Doch nicht nur das: Der Deckmantel der Anonymität macht den Sexchat ebenfalls zu einem besonderen Mittel. Hier spielen nur Worte eine Rolle, echte Sextreffen sind nicht zwingend nötig. Auf diese Weise peppen heiße Chats den Alltag auf und sorgen für prickelnde Momente unabhängig von Ort, Zeit und Terminkalender.

Ist heißes Chatten schon Betrug?

Sie leben in einer Beziehung und denken immer öfter an frivoles Texten und heiße Wortspiele? Sexting mit dem eigenen Partner erfüllt Sie nicht? Damit sind Sie nicht alleine, denn erotische Chats stellen ein beliebtes Mittel dar, um auch gebundenen Menschen zu mehr sexueller Freiheit zu verhelfen. Dass realer Körperkontakt beim Chatten nicht nötig ist, schafft eine heiße Grauzone. Lassen sich Frauen oder Männer hierauf ein, genießen sie gerade die Freiheit, die Monogamie ihnen bislang versagte. Zudem ist es manchmal gerade der Sex-Chat, der Inspiration für heiße Liebesspiele im „Real Life“ liefert – und zwar auch mit dem eigenen Partner. Inwiefern der Chat als Betrug gewertet wird, hängt vom jeweiligen Partner ab. Dahingehend ist es ratsam, das Vorhaben entweder im Vorfeld gemeinsam zu besprechen oder sich nicht erwischen zu lassen…

Für wen eignet sich der heiße Online-Chat?

Erotisches Chatten schließt niemanden aus. Frauen und Männer jeden Alters die Dirty Talk lieben und sich ihren Fantasien gerne hingeben, kommen hier auf ihre Kosten. Dies macht die Auswahl möglicher Chat-Partner umso abwechslungsreicher. So finden auch Liebhaber besonderer Praktiken oder Personengruppen wie MILFs und Cougars ein passendes Gegenüber, um gemeinsam virtuelle Grenzgänge zu erleben. Diejenigen, die dem geschriebenen Wort nichts abgewinnen können, werden mit Sex-Chats allerdings kaum glücklich.

Sexchat: erotische Rhetorik

Welche Rolle spielt Chatten beim Casual Dating?

Der Zweck des Casual Datings ist erotische Erfüllung mit wechselnden Partnern, an verschiedenen Orten und auf jede gewünschte Art und Weise. Das Chatten ist dabei ein essenzieller Bestandteil, denn dadurch lernen sich künftige Sexpartner kennen und gehen vor dem echten einen heißen Schrift“verkehr“ ein. So kann ein Chat auch als Vorspiel für ein Date dienen und das Blut schon vor dem Treffen gehörig in Wallung bringen. Und wer gerade keine Zeit für ein echtes Date hat, findet mit Hilfe eines anregenden Chats dennoch jede Menge Erfüllung.

Gibt es beim Casual Dating eine spezielle Chat-„Netiquette“?

Grundsätzlich gilt: Casual Dating macht nur dann Spaß, wenn niveauvoller Umgang, Diskretion und Respekt eine Rolle spielen. Dies lässt sich auch auf den Sexchat übertragen. In der Kommunikation miteinander sollten sowohl Frauen als auch Männer auf die richtige Wortwahl achten und allzu plumpe Äußerungen besser unterlassen. Weitere Faustregel: Alles, was im Sexchat geschieht, bleibt im Sexchat. Wer nach dem virtuellen Höhepunkt damit hausieren geht, verspielt wertvolle Sympathiepunkte.

Orgasmus beim Sexchat – Ist das möglich?

Aber natürlich! Im Sexchat ist alles erlaubt, was Freude bereitet und auch dem Chat-Partner gefällt. Teilen zwei Menschen ihre intimsten Fantasien und feuchtesten Träume miteinander, bleiben die Finger nur selten auf Tastatur oder Maus liegen. Sich selbst zu berühren und die geschriebene Geschichte nachzuspielen, gehört zu den besonderen Freuden des virtuellen Liebesspiels. Klarer Vorteil: Im Chat dürfen Sie so häufig kommen, wie Sie wollen und müssen nicht auf ihr Gegenüber warten. Es kann jedoch gleichermaßen reizvoll sein, die körperliche Ebene gänzlich auszublenden und die aufgestaute Energie dann beim echten Date fließen zu lassen.

Wer trifft sich zum Erotikchat?

Ein sexy Chat wird zum perfekten Schmelztiegel für Fantasien, Gelüste und Vorstellungen zweier Partner – unabhängig davon, ob Mann und Frau oder gleichgeschlechtliche Personen teilnehmen. Hier treffen sich Chatter, die besondere Vorlieben teilen und Menschen, die ausgefallene Fetische und Spiele zunächst auf virtueller Basis testen möchten. Auch künftige Sexdate-Partner, die schon bald im realen Leben aufeinander treffen, lernen sich im Sexchat zunächst kennen und verhindern so den Sprung ins kalte Wasser.

Spielen optische Reize beim Erotik-Chat eine Rolle?

Theoretisch ja. Es gibt durchaus Chats, in denen sich Partner per Live-Video-Schaltung einander direkt gegenüber sitzen oder stehen. Hier fehlt es jedoch vielen an der niveauvollen Betonung prickelnder Wortspiele. Immerhin sind Fantasie und „Kopfkino“ beim Chatten von großer Bedeutung. Lehnen Sie sich zurück und lassen Sie die Worte des anderen auf sich wirken. Sicherlich verleitet manche Andeutung dazu, den eigenen Körper zu erforschen. Und braucht es dennoch etwas mehr Inspiration, bietet ein sexy Bildertausch „Futter“ für den Sehsinn.

Gibt es auch Chats für bestimmte Fantasien?

Eines ist klar: Nahezu jede erotische Neigung hat in der heutigen Welt ihre Daseinsberechtigung und kann mit einem passenden Partner ausgelebt werden. Wer auf besondere Fetische steht, Rollenspiele bevorzugt oder gleichgeschlechtlichen Sex ausprobieren möchte, genießt den sicheren und diskreten Rahmen eines Chatraums umso mehr. Auf diese Weise lassen sich auch außergewöhnliche Vorlieben sehr viel häufiger in das persönliche Sexleben integrieren und erotische Erfüllung gelingt ganz ohne Kompromisse.

Online-Flirt - so klappt es!

Mit unseren 10 besten Tipps für den Online-Flirt werden Sie Flirtprofi!

Verwandte Artikel

Prickelnde Dates mit Niveau warten auf Sie