Private Sexdates: unverbindlich heiße Abenteuer erleben

Wahre Leidenschaft muss nicht zwangsläufig mit den festen Banden einer romantischen Beziehung verknüpft sein. Ganz im Gegenteil: Denn auch dort, wo sich zwei (oder mehr) Personen gänzlich ohne Partnerschaft anziehend finden und gleiche Vorlieben miteinander teilen, kann das Liebesspiel zum erfüllenden Feuerwerk werden. Private Sexdates fungieren als Feuerzeug, das die Lunte des Verlangens entzündet, bis es schließlich zur Explosion kommt. Damit sich Frauen und Männer beim Sexdating nicht die Finger verbrennen, ist etwas Know-how unverzichtbar.

Sexdate: Leidenschaft pur ohne Verpflichtungen

(c) BDLM - gettyimages.de

Was ist ein „privates Sexdate“?

Bei einem privaten Sexdate handelt es sich um ein Treffen zwischen Gleichgesinnten, die eine heiße Zeit miteinander verbringen möchten. Tiefe Gefühle oder gewerbliche Interessen spielen hingegen keine Rolle. Privatsex ist stets kostenfrei und eines der verbreitetsten Lifestyle-Phänomene unserer Zeit. Frauen und Männer, die Freude an erotischen Abenteuern haben, verabreden sich zu einem oder mehreren diskreten Sextreffen, gehen danach allerdings ohne jegliche Verpflichtungen wieder getrennter Wege.

Worin liegt der Reiz beim privaten Sexdating?

Stellen Sie sich das reich bestückte Buffet in Ihrem Lieblingshotel vor. Was reizt Sie hieran ganz besonders? Mit großer Wahrscheinlichkeit lautet Ihre Antwort: die Vielfalt des Angebots und die damit einhergehenden Wahlmöglichkeiten. Genau dieses Prinzip lässt sich auch auf Sexdates übertragen. Leidenschaft mit wechselnden Partnern zu teilen und zwar wann, wo und wie Sie es am liebsten haben – das ist es, was zahlreiche hungrige Erotikfreunde anlockt. Besondere Vorlieben und Fetische haben dabei übrigens genauso ihre Daseinsberechtigung wie Zärtlichkeit oder Blümchensex.

Wie finde ich heraus, ob Casual Sex für mich das Richtige ist?

Bleiben wir beim Hotelbuffet: Dort entscheiden Sie sich für gewöhnlich auch nicht jeden Tag für dieselbe Speise, sondern leben Ihre Lust auf Abwechslung nach Belieben aus. Dieses Angebot richtet sich natürlich nicht nur an Sie, sondern auch an alle anderen Gäste. Beim Casual Sex gilt dasselbe, weshalb er vor allen Dingen für diejenigen gemacht ist, die keine Beziehungen, Verpflichtungen oder langfristige Bindungen suchen. Trifft das nicht auf den einzelnen zu und ist der Wunsch nach wahrer Liebe die heimliche Triebfeder, wird ein Sexdate nicht zum gewünschten Ziel führen. Private Dates sind stets unverbindlich, auch wenn es durchaus zu einer Wiederholung kommen kann.

Ob sich Casual Sex für Sie persönlich eignet, erfahren Sie in unseren ausführlichen Casual Dating-Tipps!

Was wünschen sich Männer bei Sexdates?

Verwöhnen oder verwöhnt werden? Dominant oder unterwürfig sein? Einfühlsamen oder harten Sex erleben? Die Vorstellungen, die Männer mit zum Sexdate bringen, könnten unterschiedlicher kaum sein - das Einmaleins des "Er sucht Sie" - ist variantenreich und aufregend. Das Ausleben heimlicher Fantasien und ungezwungener Lust sowie die Befriedigung der eigenen Bedürfnisse und Triebe stehen jedoch bei den meisten Herren der Schöpfung ganz klar im Fokus – und das unabhängig davon, ob es sich um einen Seitensprung, eine Affäre oder einen One-Night-Stand handelt. Dass das am besten funktioniert, wenn die Auswahl an potenziellen Sexpartnern möglichst groß ist, liegt auf der Hand.

Sexdate: Intime Abgründe erforschen

Was wünschen sich Frauen, wenn sie private Sexdates suchen?

Ein gestandener Kerl, eine erfahrene Dame für lesbische Erotik oder auch mehrere Partner können Ziele moderner und freizügig denkender Frauen sein. Sie wünschen sich – genau wie Männer – Sex nach ihren Vorstellungen. Und auch bei den Damen ist die Bandbreite der Bedürfnisse und Wünsche sehr groß. Von der dominanten Cougar über die leidenschaftliche MILF bis hin zur selbstbewussten Singlefrau suchen Frauen nach Männern, die sie auf körperliche Höhenflüge mitnehmen. Erotische Massagen, befriedigende Quickies oder auch aufregender Parkplatztreff können dann zum erotischen Repertoire gehören.

Was sollte ich schon vor dem ersten Sexdate klären?

Natürlich eignet sich nicht jeder verfügbare Sexkontakt für ein ausgedehntes und erfüllendes Schäferstündchen. Daher ist es wichtig, schon im Vorfeld Klartext zu reden und die eigenen Vorlieben und Bedürfnisse zu benennen. Nur so können beide Geschlechter ein Sexdate finden, das wirklich zu ihnen passt. Wagen Sie einen heißen Casual Dating-Chat vor der Verabredung, tauschen Sie Bilder aus oder treffen Sie Absprachen rund um Treffpunkt, Dessous und Equipment – all das erhöht Ihre Chancen auf ein zufriedenstellendes Ergebnis.

Welche Formen von privaten Sexdates gibt es?

Sex kann – sofern die Vorlieben beider Partner harmonieren – Vielfalt pur sein. Das gilt auch für private Sexdates an sich, denn hier treffen Sexkontakte immer wieder neue Vereinbarungen.

  • Der klassische One-Night-Stand als einmaliges Vergnügen ist nur eine von vielen Optionen.
  • So kann sich beim Dating auch eine „Freundschaft Plus“ entwickeln, die Sex und Sympathie auf zwanglose Weise miteinander verbindet.
  • Abgesehen davon gibt es auch langfristigere Affären ohne weiteren persönlichen Kontakt und Dates, in deren Rahmen ein ganz besonderer Fetisch bedient werden soll.

Wo treffen sich Privatpersonen mit Lust auf Sexdates?

Tatsache ist: Im ganz gewöhnlichen Alltagstrott finden sich Partner für Sexdates eher selten, denn zwischen Job und anderen Verpflichtungen bleibt meist nur wenig Zeit für die Suche. Natürlich können bestimmte Orte wie erotische Clubs ein erster Anlaufpunkt sein, hier ist die Auswahl jedoch häufig beschränkt. Im Netz sieht das schon anders aus, weswegen Casual Dating-Portale zu den beliebtesten Anlaufstellen gehören. Dort nämlich können Frauen und Männer aus einer großen Mitgliederzahl wählen und die Intention eines jeden Anwesenden ist von Anfang an klar: ein privates Sexdate finden. Damit die Suche ein voller Erfolg wird und Sie nicht an einen Fake geraten, ist die Wahl des richtigen Portals essentiell. Dieses sollte seriös sein und eine diskrete Abwicklung ermöglichen.

Worauf sollte ich bei Sexdates mit Fremden besonders achten?

Auch wenn das Fremde ein Katalysator für wilde Fantasien, Hemmungslosigkeit und Abwechslung sein kann, spielt Sicherheit stets eine übergeordnete Rolle. Sowohl Männer als auch Frauen sollten daher niemals auf Safer Sex verzichten und klare Absprachen schon im Vorfeld treffen. Wer sich unsicher fühlt, sollte zudem eine verschwiegene Vertrauensperson einweihen und immer dann Bescheid geben, wenn ein Date ansteht. Ferner ist es lohnenswert, vor dem ersten Date ein wenig Zeit in die Kennenlernphase zu investieren. Das eigene Bauchgefühl kann dann einer der besten Berater sein, wenn es darum geht, ob es zu einem realen Treffen kommen soll oder nicht. Darüber hinaus zählt ein Dating-Portal mit kostenpflichtiger Mitgliedschaft nicht wirklich zu den Orten, die Menschen mit unlauteren Absichten anlocken. Für ein Abenteuer ohne Reue finden Sie alles Wichtige in den 10 besten Tipps fürs erste Sextreffen.

Gibt es eine Sexdate-Etikette?

Niveau, Diskretion und Respekt – mit Hilfe dieser drei Worte lässt sich die Etikette privater Sexdates wohl am treffendsten beschreiben. Begegnen Sie Ihrem Gegenüber stets auf höfliche und freundliche Weise, verhalten Sie sich niveauvoll und seien Sie ein geschätzter Begleiter auf Zeit. Die gemeinsamen Erlebnisse verbleiben sicher im Gedächtnis und liefern auch danach den passenden Stoff für die Befeuerung des eigenen Kopfkinos. Dritte geht das alles nichts an, schließlich soll das intime Dating eine Privatangelegenheit bleiben. Während Sie also gemeinsam die Türen der Lust weit aufstoßen, bleiben diese für die Außenwelt verschlossen.

Lust auf ... erotische Massagen?

Erotische Massagen sind als Vorspiel ebenso sinnlich wie zum reinen Selbstzweck. Erfahren Sie, welche Tipps und Tricks eine sinnliche Massage ausmachen.

Verwandte Artikel

Sinnliche Abenteuer mit Niveau warten auf Sie