Sexting - so heiß ist der digitale Dirty Talk

Heiße Flirts mit Textnachrichten, erotischen Fotos oder kleinen, wilden Videos? Willkommen in der Welt des Sexting!

Wer erst noch den passenden, niveauvollen Partner fürs Sexting sucht, ist bei C-Date an der richtigen Adresse, denn mit der dazugehörigen App geht Sexting immer und überall. Man meldet sich unkompliziert an und kann ein paar Klicks weiter schon prickelndes Sexting (und mehr) erleben. 

Laut einer repräsentativen Studie der Digitalagentur Syzygy würden ganze 28 Prozent der mehr als 1000 Befragten lieber auf einen Monat Sex verzichten als vier Wochen ohne ihr Smartphone zu leben. Ganz schön viel denken Sie? Nun, vielleicht wussten die Befragten ja auch einfach, wie man beides ganz leicht miteinander kombinieren kann – nämlich durch Sexting. Beim Sexting senden Sie und Ihr Lover sich erotische Botschaften, die dem anderen Lust machen sollen. Das können sexy Anspielungen sein, aber auch freizügige Fotos, kleine Videos oder die eine oder andere Sprachnachricht, die nichts als ein kurzes Stöhnen enthält.

Taugt Sexting als verführerisches Vorspiel?

Ja! Das Tolle am Sexting: Es ist eine Spielart der Erotik, die man in der Öffentlichkeit ausleben kann – und die anderen bekommt es nicht einmal mit. (Na gut, das mit den Sprachnachrichten sollten Sie in der überfüllten U-Bahn vielleicht lieber noch einmal überdenken.) Sexting passt in die tägliche Mittagspause und kann auch dann ein schöner Zeitvertreib sein, wenn Sie samstags an der Supermarktkasse stehen. Dann sollten Sie natürlich aufpassen, dass die Person hinter Ihnen keinen Blick auf Ihr Smartphone werfen kann. Beim Sexting können ein paar freizügige Messages verschickt werden, aber genauso gut können Sie eine Art digitalen Dirty Talk-Chat starten, bei dem Sie beide sich immer heißer machen…

Übrigens: Gerade beim Seitensprung ist Sexting beliebt - vermutlich macht es die Mischung aus Anheißen und Heimlichkeit hier den besonderen Reiz aus...

Sie brauchen Anregungen fürs Sexting?

  • Sie sitzen bei der Arbeit, müssen nur noch ein paar Mails beantworten und starten dann in den Feierabend? Kündigen Sie das Ihrem (Sex)-Partner doch einmal in einer kleinen Nachricht an und erzählen Sie ihm oder ihr ganz beiläufig, was Sie dann mit ihm vorhaben. Wetten, dass dieser es gar nicht abwarten kann, bis Sie endlich zu Hause sind?
  • Eine weitere Möglichkeit ist es, den Anderen an ein gemeinsames, erotisches Erlebnis zu erinnern: „Weißt du noch, wie wir damals ...“. Sie haben nachts von Ihrem Partner geträumt? Dann lassen Sie ihn das wissen. Es wird ihn ganz verrückt machen, dass Sie gerade erregt sind.

Mann beim Sexting

Was törnt Sie Ihre Partnerin/Ihren Partner so richtig an?

Viele Frauen und Männer haben Angst sich beim Sexting zu blamieren. Sie glauben, dass die Botschaften schnell mal ins Lächerliche abdriften können oder man einfach viel zu offensiv für den anderen ist. Damit das nicht passiert, gibt es ein paar Dinge, die Sie beachten sollten:

  • Gerade Männer mögen es beim Sexting besonders detailliert und lieben es, wenn eine Nachricht ohne Umschweife das Wesentliche beim Namen nennt – mit anderen Worten: dass etwa der Akt an sich direkt beschrieben wird: „Ich will mit meinem *** in deine *** ...“.
  • Frauen sind da eine Spur subtiler. Sie lieben beim Sexting Andeutungen und verspielte Sätze mit erotischem Reiz. Gerade, wenn man noch nicht viel Erfahrung auf dem Gebiet des Sexting hat, kann es eine gute Idee sein, bestimmte Begriffe auszulassen und etwa durch Sternchen oder Pünktchen zu ersetzen (siehe oben).

Finden Sie beide einen Weg, der für Sie der richtige ist. Kleiner Tipp: Schicken Sie dem anderen doch mal einen Link zu einem Pornofilmchen und betiteln Sie das Ganze mit „Heute Abend?“ – Direktheit meets Anspielung.

Welche Rolle spielt Vertrautheit beim Sexting?

Unbedingt! Sexting braucht oft eine große Portion Vertrauen und deswegen macht es gerade in einer festen Partnerschaft am meisten Spaß – ganz egal, ob es sich hierbei um eine Beziehung oder eine Freundschaft-Plus handelt. Dann kann man auch mal etwas direkter werden und konkret sagen, was man sich gerade wünscht. Zudem kann man viel schneller auf gemeinsame, sexuelle Erlebnisse anspielen und hat auch schon den einen oder anderen Insider. Klar: Erotische Zeilen können Sie natürlich auch Ihrer flüchtigen Affäre schicken, aber bei eindeutigen Fotos sollten Sie vorsichtig sein. Man weiß schließlich nie, was der andere mit Ihren Bildern anstellt und irgendwann finden Sie sich selbst dann auf einschlägigen Sexportalen wieder. Schicken Sie Ihrem Sexting-Partner doch einfach mal Bildausschnitte, die bestimmte Körperteile nur andeuten. Das regt die Fantasie an und kann manchmal viel verführerischer sein als ein zu offenherziges Foto.

Was sind die No-Gos beim Sexting?

Beim Sexting ist erlaubt, was gefällt, dennoch sollten Sie einige Dinge bedenken:

  • Werden Sie auf keinen Fall zu vulgär, denn das kann ganz schnell abtörnen, weil es einfach zu viel des Guten ist.
  • Genauso wenig sollten Verniedlichungen vorkommen – insbesondere, wenn es um bestimmte Körperteile geht.
  • Auch nicht besonders hilfreich ist es, wenn Sie zu den Schreibfaulen gehören und die Nachrichten des anderen zwar lesen, sich selbst aber keine große Mühe geben, sondern nur ab und zu von sich hören lassen. Dann verliert Ihr Gegenüber ganz schnell die Lust.
  • Ebenso ist es alles andere als erregend, wenn Ihre Nachricht nur so vor Rechtschreibfehlern strotzt. Auch wenn Sie gerade wohl etwas ganz Anderes als den Duden im Kopf haben: Versuchen Sie, alles korrekt einzutippen.
  • Verzichten Sie zudem auf ironische Bemerkungen – und wenn Sie doch nicht davon ablassen möchten, kennzeichnen Sie den Satz mit einem entsprechenden Smiley.

Welche sinnlichen Emojis und Abkürzungen gibt es?

Apropos Smileys: Diese sind beim Sexting alles andere als ein No-Go. Viele Emojis erinnern sogar an sexuelle Themen und werden deswegen häufig auch für erotische Botschaften eingesetzt. Oder erinnert Sie der kleine Pfirsich nicht auch an einen Po? Weitere geeignete Emojis: die Zunge (klar, worum es hier wohl geht), die Hand mit gestrecktem Zeigefinger, die Avocado und die Banane. Entdecken Sie doch gemeinsam passende Emojis, in die Sie eine ganz eigene Bedeutung stecken. Daneben können Sie auch toll mit Abkürzungen „arbeiten“. Die beliebtesten können Sie entweder oben in der Galerie - oder hier in unserer kleinen Liste nachlesen ...

  • ALDI: am liebsten Dich
  • BIALZHA: Bin allein zu Hause
  • DDR: Du darfst rein
  • FKK: Fahr’ Kondome kaufen
  • FYEO: For your eyes only
  • HUND: Habe unten nichts drunter
  • iksw: ich könnt‘ schon wieder...
  • MaDiNa!: Mach Dich nackig!
  • PTMM: Please tell me more

Sexpartner gesucht?

Single-Leben genießen und dennoch auf Erotik nicht verzichten? Das geht dank Casual Dates mit offenen Sexpartnern!

Verwandte Artikel

Prickelnde Dates mit Niveau warten auf Sie