Tipps: Mit diesen erotischen Nicknames können Sie landen

Nichts kann beim Online-Dating so offensichtlich und enttarnend sein wie der gewählte Nickname. Zu plump, zu ehrlich, zu langweilig – wenn der Nickname neben dem Profilfoto nicht stimmt, lassen die Zuschriften auf sich warten. Doch mit zwei, drei kleinen Kniffen können Sie sich den absolut passenden, erfolgversprechenden Usernamen zulegen. Seien Sie originell, kreativ und wecken Sie Neugier – dann lassen die Kontaktanfragen nicht lange auf sich warten!

Nicknames: Diese Usernamen ziehen Frauen magisch an!

(c) Yuri_Arcurs - gettyimages.de

Warum ist der Nickname wichtig fürs Casual Dating?

In Ihrem Profil, im Chat, im Forum – zwei Dinge sehen andere von Ihnen als erstes: Ihren Usernamen und Ihr Profilfoto. Beides entscheidet darüber, ob sich eine potentielle Bekanntschaft länger mit Ihnen beschäftigt oder ob Sie schnell in Vergessenheit geraten. Dabei sagt der Nickname genauso viel über Sie aus wie Ihr Foto. Er zeigt, wie originell, humorvoll und kreativ Sie sein können. Gleichzeitig soll der Username die Neugier der anderen wecken und Ihnen dabei Anonymität gewähren. Sind Sie auf der Suche nach einem Sexdate, soll der von Ihnen gewählte Nickname vielleicht sogar gewisse Fantasien bedienen, die Sie gern mit jemand anderem teilen würden. Insgesamt erfüllt der Nickname ein Ziel: Er soll im Gedächtnis bleiben und zur Kontaktaufnahme auffordern. Das gelingt nur, wenn der Username weise und kreativ gewählt wurde.

Wie mögen es Frauen und was macht Männer an?

Als Mann sollten Sie Ihren Nickname so wählen, dass er Männlichkeit, aber auch Eloquenz und Kreativität versprüht. Gern gesehen sind doppeldeutige Wortspiele genauso wie mysteriös anmutende Usernamen. Beispiele hierfür sind:

  • so-long
  • whynotnow

Allerdings finden Frauen auch Anlehnungen an große Helden aus Film, Literatur oder Mythologie besonders anziehend. Diese Namen zu übernehmen zeugt von einem Sinn für Poesie und Romantik und beweist kulturelle Bildung. Gerne können Sie auch mit einer poetischen Beschreibung Ihres Aussehens spielen. Folgende Usernamen helfen Ihrem Liebesleben auf die Sprünge:

  • Romeo
  • Jupiter (wird in der Mythologie als Glücksbringer betrachtet)
  • AugenwiedasMeer
  • ManningüldenerRüstung

Wollen Sie das Herz, oder zumindest das Begehren, einer Frau für sich gewinnen, sollten Sie auf alles verzichten, was protzig, plump oder besonders anzüglich wirkt. Usernamen wie „BigDick“, „MultiMillionär“ oder „PussyCollector“ schrecken Frauen eher ab und sorgen dafür, dass Sie wohl noch eine ganze Weile warten müssen, bevor Sie erste Erfolge vorweisen können.

Nicknames: Diese Usernamen ziehen Männer magisch an

Wo Frauen Stil und Zurückhaltung vorziehen, scheinen Männer eher die Geschöpfe der klaren Worte zu sein. Deshalb dürfen Nicknames für Frauen gern weiblich, erotisch und direkt sein. Auch ein animalischer Bezug entfaltet zieht Männer an und sorgt für zahlreiche Zuschriften. So sind folgende Usernamen für Frauen besonders beliebt:

  • SexyBitch
  • Rennmaus
  • Tigerlady

Doch genau wie bei den Frauen klicken Männern ebenso mysteriös und verführerisch wirkende Nicknames häufiger an. Beschreibungen des eigenen Äußeren, verbunden mit einer poetischen Note, laden zum näheren Kennenlernen ein:

  • Greeneyedlady
  • Lockenmeer

Am Ende dürfen Sie es aber auch als Frau nicht übertreiben. Vulgäre Spitznamen wie „wetpussy“ schrecken Männer wie Frauen gleichermaßen ab und zeigen eher Verzweiflung als selbstbewusste Sexualität.

Wie wirkt der richtige Benutzername?

Der Nickname kann, bei all den Dingen, die man beachten sollte, der Schlüssel sein, genau die richtigen Menschen anzuziehen. Mit dem Usernamen lässt sich quasi steuern, wer auf Sie zukommt und welche Menschen eher Abstand halten. Dafür müssen Sie bloß entscheiden, nach welcher Art von Personen Sie suchen. Wollen Sie jemanden finden, der ganz direkt und unverblümt ist? Dann wählen Sie einen Nickname, der klare Worte findet. Besonders Frauen können hier durch Nicknames wie „SexyBitch“ signalisieren, dass sie an Männern interessiert sind, die nach selbstbewussten, fordernden Frauen suchen. 

Sprechen Sie in Ihrem Usernamen bestimmte Vorlieben, Hobbys oder Fantasien an. Die Chance ist groß, dass genau die User auf Sie zukommen werden, die sich ebenfalls für diese Dinge interessieren. So können Sie auch eine gewisse Vorauswahl treffen, ob Sie wirklich nach einem Date oder bloß nach gemeinsamen Interessen suchen. Ebenso lässt sich durch den Nickname der Hang zum Intellektuellen problemlos überprüfen. Sie sehen – der Nickname eröffnet Ihnen wesentlich mehr Möglichkeiten als es auf den ersten Blick scheint.

Tipps: Was geht, was geht nicht bei der Wahl des Usernamens?

Wie wählt man aber nun den richtigen Nickname? Der richtige Username sollte ein Pseudonym sein, das zu Ihnen passt und Sie zutreffend umschreibt. Zugleich sollte er aber eine gewisse Anonymität gewähren. Wählen Sie also niemals eine Kombination aus Ihrem Vornamen und Ihrem Wohnort. Solche User sind im Handumdrehen ausfindig zu machen – etwas, was Sie beim Casual Dating unter allen Umständen vermeiden wollen. Gleichzeitig sollte der Nickname die Aufmerksamkeit anderer Singles direkt auf Sie ziehen, wenn die Kontaktvorschläge Ihren Alias aufführen. Er darf gern ein wenig erotisch klingen, sollte aber auch eine gewisse Diskretion gewährleisten. Vermeiden Sie Umschreibungen Ihrer eigenen Genitalien – manche Geheimnisse wollen bis zum Schluss gewahrt bleiben. Darüber hinaus sollten Sie bei der Wahl Ihres Usernamens darauf verzichten, allgemeine Spitznamen wie „Engel“, „Bärchen“ oder Ähnliches zu verwenden und diese mit Zahlen zu erweitern. Das zeugt bloß von Einfallslosigkeit und lässt Sie in der Masse untergehen. Ebenso verzichten sollten Sie auf negative Beschreibungen wie „einsamerSingle“ oder „gelangweilterPrinz“. Niemand findet Menschen, die sich selbst bemitleiden, besonders attraktiv.

Verwenden Sie stattdessen originelle und kreative Nicknames mit positiven Zuschreibungen. „GlücklicherHerrderBücher“ oder „verspielterFeinschmecker“ wirken wesentlich interessanter und anziehender, gerade, wenn sie eine gewisse Zweideutigkeit enthalten. Achten Sie auch immer darauf, dass Nickname und Profilbild eine harmonische Einheit bilden. Schauen Sie also auf Ihrem Foto nicht traurig, wenn Ihr Username einen eher humorvollen, aufgeweckten Zeitgenossen vermuten lässt.

Do’s:

  • Teil Ihrer Persönlichkeit
  • spricht bestimmte Vorlieben oder Fantasien an
  • sollte positiv klingen
  • originell und kreativ
  • beschreibt stilvoll und tiefgründig Ihr Aussehen

Don’ts:

  • keine negativen Beschreibungen
  • Anzüglichkeiten vermeiden
  • keine Kombination aus Vornamen und Herkunft
  • keine Allgemeinplätze in Kombination mit Zahlen
  • nicht prollig oder plump

Warum machen Usernames Lust auf mehr?

Ihr Username hat einen entscheidenden Vorteil – solange er zu Ihnen passt, Ihre Fantasien und Vorlieben ausdrückt und Singles auf Sie aufmerksam macht, können Sie sein, wer Sie wollen. Durch den Usernamen erhalten Sie die Möglichkeit, eine Facette Ihrer Persönlichkeit auszuprobieren, die Sie vielleicht noch nie jemandem gezeigt haben. Nutzen Sie diese Chance! Zeigen Sie sich in Ihrem Casual Dating-Profil von Ihrer ganz individuellen Seite.

Sind Sie ein Flirt-Profi?

Wenn nicht, helfen Ihnen unsere 10 besten Tipps für den Online-Flirt auf dem Weg zum Sexdate bestimmt!

Prickelnde Dates mit Niveau warten auf Sie