Klappe, die „sexte“ – Die heißesten Sexszenen im Film

Sie schätzen Hollywood-Entertainment und sind auch für erotische Abenteuer offen? Was liegt da näher als ein frivoler Ausflug in die filmische Welt des Liebesspiels? Von romantisch über aufregend und gewagt bis hin zu wortwörtlich fesselnd haben sich die Regisseure bei den folgenden zehn Sexszenen im Film so richtig ins Zeug gelegt.

Jeden Streifen einzeln anzusehen, dauert Ihnen zu lange? Wir spannen Sie nicht länger auf die Folter: Licht aus, Film ab!

Erotische Filmszenen: Action für Lust und Leidenschaft

(c) fabioderby - gettyimages.de

Was sind die heißesten Filmszenen aller Zeiten im C-Date Countdown?

Platz 10: Lecker Sex in „9 ½ Wochen“ (1986, 117 Minuten)

Platz zehn geht an den romantisch-kulinarischen Mix, den sich Kim Basinger und Mickey Rourke im Film „9 ½ Wochen“ direkt vor dem geöffneten Kühlschrank gönnen. Regisseur Adrian Lyne inspirierte die beiden zu einer Verkostung der ganz besonderen Art. Rourke verwöhnt Basinger beim Sex in der Küche mit Nudeln, Trauben, Wackelpudding und schiebt ihr sogar eine Chilischote zwischen die hübschen Lippen. Der heimliche Star ist aber der Honig. Auf eine wilde Schlacht mit der süßen Masse folgen heiße Küsse, die wirklich sich sehen lassen können...

Platz 9: Aufzug-Action in „Eine verhängnisvolle Affäre“ (1987, 119 Minuten)

Sie träumen von Sex im Aufzug? Auch dafür hat sich Adrian Lyne etwas einfallen lassen und entführt den Zuschauer in eine heiße Blow-Job-Szene, bei der sich keine Geringeren als Michael Douglas und Glenn Close übereinander hermachen. Was mit wilder Knutscherei und intimen Streicheleien beginnt, endet mit heißem Oralsex. Dass die beiden beim Sex in der Öffentlichkeit hätten erwischt werden können, macht die Angelegenheit umso spannender.

Platz 8: Liebesspiel auf dem Klavier in „Pretty Woman“ (1990, 125 Minuten)

Mit „Pretty Woman“ hat Regisseur Garry Marshall einen der wohl berühmtesten Liebesfilme der Hollywood-Geschichte kreiert. Lustvoller Sex zwischen den beiden Hauptdarstellern Julia Roberts und Richard Gere kommt dabei ebenfalls nicht zu kurz. Sie – nur leicht bekleidet mit Bademantel und Hemdchen – gibt sich ihm auf einem Piano in der Lobby ihres Hotels hin. Ein Spaß für alle, die Sex an ungewöhnlichen Orten schätzen.

Platz 7: Lesbische Wasserspiele in „Wild Things“ (1998, 115 Minuten)

Keine Frage: Sowohl Denise Richards als auch Neve Campbell liefern schon einzeln genügend Stoff für frivole Fantasien. Dass Regisseur John McNaughton die beiden Filmschönheiten in einer der wohl heißesten Lesben-Szenen überhaupt vereint hat, dürfte ihm die ewige Dankbarkeit zahlloser Männer (und auch Frauen) eingebracht haben. In besagter Sexszene geben sich Richards und Campbell einander im stilvoll beleuchteten Pool hin. Und wer dann noch nicht genug hat, sollte noch etwas weiter schauen. Denn „Wild Things“ hält außerdem die sinnliche Inszenierung eines flotten Dreiers bereit, wenn die beiden Damen sich mit Matt Dillon beim FFM vergnügen.

Platz 6: Kämpferische Lust in „Mr. & Mrs. Smith“ (2005, 126 Minuten)

Ein Paar, das sich gegenseitig umbringen will – kein Stoff für romantische Erotik, so viel sei gesagt. Explosiver und heißer Sex passt jedoch perfekt in diesen Hollywood-Streifen, wie das einstige Liebespaar Brad Pitt und Angelina Jolie mit vollem Körpereinsatz unter Beweis stellt. Eine heiße Kampfszene und durchaus rabiater Sex zeigen Leidenschaft pur. Da verwundert es auch nicht wirklich, dass sich Jennifer Aniston aufgrund dieser Szene von Brad Pitt getrennt haben soll…

Platz 5: Sinnliche Erotik unter Frauen in „Black Swan“ (2010, 108 Minuten)

Ihre Traumkörper könnten die Schauspielerinnen Mila Kunis und Natalie Portman im Film „Black Swan“ kaum erotischer einsetzen. Für das fast zwei Minuten andauernde Liebesspiel zwischen beiden Damen hat Regisseur Darren Aronofsky weder an sinnlichen Küssen noch an heißem Oralsex gespart. Ein Fest für alle, die sich dem Anblick attraktiver Frauen beim Sex nicht erwehren können (oder möchten).

Platz 4: Feuchte (Outdoor-) Szenen in „Match Point“ (2005, 126 Minuten)

Dass die Verbindung von Outdoor-Sex, Weizenfeld und strömendem Regen mehr als nur gut zusammenpasst, beweist Regisseur Woody Allen im Film „Match Point“. Scarlett Johansson und Jonathan Rhys Meyer gehen hier bei feuchtem Wetter inmitten eines Kornfeldes leidenschaftlich auf Tuchfühlung. Grund zum Weiterschauen: Auch nach dem nassen Ausflug geht es direkt weiter mit fallenden Hüllen und heißer Erotik.

Platz 3: Wild, wilder, „Nymphomaniac: Volume I“ (2013, 117 Minuten)

Zugegeben: Eigentlich soll diese Auflistung die heißesten Sexszenen im Film zeigen. Bei Lars von Triers Streifen „Nymphomaniac“ ist es jedoch praktisch unmöglich, nur einen einzigen Ausschnitt hervorzuheben. Von heißen Spielen mit einem Geodreieck bis hin zu Sex in allen erdenklichen Stellungen liefert dieses Drehbuch genügend Inspiration für ein ganzes Jahr voller Sex-Abenteuer. Dass Charlotte Gainsbourg bei den Dreharbeiten der schmutzigen Szenen gedoubelt wurde, schadet dem Film übrigens nicht.

Platz 2: Bilderbuch-Orgie in „Eyes Wide Shut“ (1999, 165 Minuten)

Was passiert, wenn sich Schauspieler Tom Cruise einer wilden Orgie im Stile der verruchten Fünfzigerjahre hingibt, zeigt kein Film besser als „Eyes Wide Shut“. Bei unserer Lieblings-Szene auf einem Landsitz geht es um Masken, nackte Haut und Sex in unzähligen Posen und Varianten. Das führt dazu, dass das Auge gar nicht so recht weiß, wo es zuerst hinsehen soll…

Platz 1: BDSM in „Fifty Shades of Grey – Geheimes Verlangen“ (2015, 125 Minuten)

Mit „Fifty Shades of Grey“ hat Regisseurin Sam Taylor-Wood die Romanvorlage von E. L. James gekonnt umgesetzt. Eine der spannendsten Szenen des ersten Teils der Trilogie ist unserer Meinung nach die, in der Jamie Dornan als verruchter Milliardär Christian Grey die noch unerfahrene Dakota Johnson alias Anastasia Steele in die Kunst des BDSM einweiht. Mit nur einem knappen Höschen bekleidet macht die junge Literaturstudentin erste Bekanntschaft mit der Peitsche – Gänsehaut inklusive.

Gibt es in Hollywoodfilmen auch Rollenspiele und Fetischsex?

Nicht jeder Fetisch kann eindrucksvoll auf Leinwand gebannt werden. Gut zu funktionieren scheint das jedoch mit Spielarten wie dem Fußfetisch, dem Quentin Tarantino beim Ablecken von Salma Hayeks Füßen in „From Dusk Till Dawn“ (1996, 108 Minuten) frönt. Erotische Rollenspiele mit Dominanz pur findet der Zuschauer im Film „Streng“ (2013, 80 Minuten) mit Laetitia Casta, in dem die schöne Frau zunehmend Gefallen an ihrer neuen Rolle als „FemDom“ findet. Und auch, wenn es sich dabei nicht um einen Fetisch im eigentlichen Sinne handelt, darf die Leidenschaft für erfahrene MILFs natürlich nicht fehlen. Eben diese spielt der Teenie-Film „American Pie – Wie ein heißer Apfelkuchen“ (1999, 96 Minuten) mit Jennifer Coolidge als Stiflers Mom bravourös aus.

Wie können auch ausgefallene Fetisch-Szenen aus Filmen nachgespielt werden?

Schauen Sie vor dem Ausprobieren noch einmal genau hin und suchen Sie sich Requisiten, die auch im Film verwendet werden. Ob Mr. Greys Peitsche, die Honigflasche aus „9 ½ Wochen“ oder eine Maske wie die aus „Eyes Wide Shut“ – wer suchet, der findet! Und fehlt dann noch die passende Location, ist filmische Inspiration ebenfalls nicht falsch. Es gibt sicher ausreichend Möglichkeiten, um Hotelzimmer, Pool oder ein Kornfeld in der näheren Umgebung zum privaten Filmset werden zu lassen.

Casual Dating Partner für filmische Rollenspiele gewinnen: Wie gelingt das?

Die Liebe zum Film vereint auch einige Casual Dating Fans. Wer Lust auf das Nachspielen berühmter Szenen und schon eine etwaige Richtung für sich entdeckt hat, sollte sein Gegenüber im Erotik-Chat oder per Privatnachricht auf die Idee ansprechen. Hilfreich ist es da natürlich, wenn der Sexpartner die Spielarten aus dem Film ebenfalls ansprechend findet. Das wiederum lässt sich beim Betrachten des ausgefüllten Profils meist recht schnell herausfinden.

Erotische Filmszenen: Verführung auf dem Sofa

Verwandte Artikel

Prickelnde Dates mit Niveau warten auf Sie